Unsere Produktqualität trägt
den Namen Made in Germany.
Dies erkennen Sie an der
Kennzeichnung unserer
Verpackungen und Etiketten
mit unserem Qualitätslogo.



LORENZ
Kunststofftechnik GmbH
D-49134 Wallenhorst-Hollage
Hansastraße 75

Telefon: +49 (0) 54 07- 83 22 0
Telefax: +49 (0) 54 07- 83 22 47

Internet: www.lomix.de
E-Mail: info@lomix.de


LEXIKON

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

Aenean
Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque
penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.
Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem.

Aliquam
Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus
viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet.
Etiam ultricies nisi vel augue.

B

BMC

Bulk Moulding Compound (BMC) ist ein Faser-Matrix-Halbzeug. Es besteht zumeist aus Kurz-Glasfasern und einem Polyester- oder Vinylesterharz, andere Verstärkungsfasern oder Harzsysteme sind möglich. Naturfasern, als preiswerte Alternative zu Glasfasern, finden zunehmend Verbreitung.

nach oben

C

D

E

F

G

Glasfaser
Glasfaserverstärkter Kunststoff, ist ein Faser-Kunststoff-Verbund aus einem Kunststoff und Glasfasern. GFK ist umgangssprachlich auch als Fiberglas bekannt.

H

Halbzeug
Unter Faser-Matrix-Halbzeugen versteht man Halbzeuge aus Verstärkungsfasern, die mit einer Kunststoffmatrix getränkt sind. Die Faser-Matrix-Halbzeuge liegen mit duroplastischer und thermoplastischer Matrix vor. Als Verstärkungsfasern kommen hauptsächlich Glasfasern und Kohlenstofffasern vor. Faser-Matrix-Halbzeuge können eine feste oder teigartige Konsistenz haben. Feste Faser-Matrix Halbzeuge liegen überwiegend in Strang-, Band- oder Plattenform vor.

I

J

K

L

M

N

O

P

Polyesterharze
Polyesterharze sind Kondensationsprodukte aus zwei- oder mehrwertigen Alkoholen und Dicarbonsäuren. UP ist die Abkürzung für ungesättigte Polyesterharze, die zur Herstellung faserverstärkter Kunststoffe, Spachtelmassen oder Gießharzen eingesetzt werden.

Q

R

S

SMC
Sheet Molding Compound bezeichnet teigartige Pressmassen aus duroplastischen Reaktionsharzen und Glasfasern zur Herstellung von Faser-Kunststoff-Verbunden.  In der Regel werden Polyester- oder Vinylesterharze verwendet. Die Verstärkungsfasern liegen in Matten-, seltener in Gewebeform vor, deren typische Faserlänge beträgt 25-50 mm. Eigenschaften und Bezeichnungen von SMC sind in der DIN EN 14598 geregelt.

T

U

V

W

X

Y

Z


Wussten Sie schon, dass...

... viele Küchen­spülen, zum Bei­spiel in Wohn­wagen, aus SMC gepresst sind?


Toolbox