Unsere Produktqualität trägt
den Namen Made in Germany.
Dies erkennen Sie an der
Kennzeichnung unserer
Verpackungen und Etiketten
mit unserem Qualitätslogo.



LORENZ
Kunststofftechnik GmbH
D-49134 Wallenhorst-Hollage
Hansastraße 75

Telefon: +49 (0) 54 07- 83 22 0
Telefax: +49 (0) 54 07- 83 22 47

Internet: www.lomix.de
E-Mail: info@lomix.de


SMC: Sheet Moulding Compound - in Deutschland auch Harzmatte oder Prepreg genannt.

SMC ist ein Formmassse auf Basis glasfaserverstärter UP-Harze. Es kommt flächig auf einen Kern aufgewickelt in Rollen mit einem Gewicht von ca. 0,3 - 0,5t in den Handel und gehört zu den Duroplasten.

Nach DIN 16913 sind 5 SMC-Typen genormt. Daneben gibt es eine große Anzahl von nicht genormten SMC-Rezepturen, zugeschnitten auf die jeweilige Anwendung.

Die SMC werden verarbeitungsfähig geliefert und unter Druck und Temperatur in Stahlwerkzeugen zu Formteilen verarbeitet.

Die industrielle Nutzung der SMC begann in der ersten Hälfte der 60er Jahre. In Anwendungen wie Kabel-verteilerschränken, Langfeldleuchten und diversen Teilen für den Elektroisolationsbereich wurden die generell exzellenten elektrischen Eigenschaften des Werkstoffes genutzt.

Anfang der 70er Jahre fand SMC den Eingang in die Automobilindustrie, genannt sei hier der Stoßfänger für den Renault R5, der eine der größten Anwendungen in Europa war. Zusammen mit den Modellen R11, R14 und weiteren Teilen wurden von Renault max. 50-60 t/Tag verarbeitet.

Übersicht der Anwendungen aus SMC :

PKW und LKW Bereich:
Stoßfänger, Ölwannen, Zylinderkopfdeckel, Motorhauben, Kofferraumdeckel, Motorraumkapselung, Steinschlagschutz

Allgemein:
Hausanschlusskästen, Kabelverteilerschränke, Innenverkleidungen, Fensterrahmen, Sicherungsautomaten, LS-Schalter, Außenverkleidungen, Leistungsschütze, Isolationsplatten, Langfeldleuchten, Telefonzellen, Recyclingbehälterboden, Industriestaubsaugergehäuse...


Hier finden Sie die SMC Anwedungsgebiete als PDF Download.

Hier finden Sie die SMC UL-Listung.

 


Wussten Sie schon, dass...

... LORENZ Aus­­bild­­ungs­­be­trieb ist und jun­gen Men­schen als Mech­a­­tron­iker/in und Ver­fahren­s­mech­anik­er/in Kunst­­stoff- und Kau­­tschuk­­tech­nik eine beruf­liche Per­­spek­tive gibt?


Toolbox